Kinderzitate

Wir sind gerne draußen – da bekommen wir Luft!

— Waldkind (Unbekannt)

Unsere Erzieher

Unser drei Erzieher/Innen vermitteln den Kindern Begeisterung und Respekt für den Wald, die Natur und deren Lebewesen. Dabei werden sie zeitweise von engagierten FSJ-Kräften oder Anerkennungspraktikanten/Innen unterstützt.

Christa
Puchert

Leitung, Erzieherin

Kathrin
Blumenthal

Erzieherin

Philipp
Merx

Erzieher

Aktuelles

Aktuelle Informationen und Hinweise zu Veranstaltungen:

    Häufige Fragen

    Der Alltag in einem Waldkindergarten ist vom Ablauf nicht viel anders als in einem normalen Kindergarten. Aber er hat natürlich viele Besonderheiten. Die zeigt sich auch in den häufig gestellten Fragen.

    FAQ

    Sind die Kinder bei jedem Wetter draußen?

    Unsere Wakis sind bei Wind und Wetter draußen. Bei unbeständigem Wetter wählen die Betreuer den Platz so aus, dass die Kinder möglichst geschützt sind, z.B. den Tannenwald bei Regen. Im Winter können die Kinder sich im Bauwagen aufwärmen. Dort findet dann auch oft das gemeinsame Frühstück oder Mittagessen statt. Bei Sturm- und Starkregenwarnung wandern die Kinder in unser Notquartier im Jukuz aus.

    Wie sind die Betreuungszeiten im Kindergarten?

    Unser Kindergarten ist geöffnet von 8:00 bis 14:00. Um 8:00 können die Kinder am Waldfriedhof an die Erzieher übergeben werden. Wer später kommt, muss die Kinder zu Fuß zum Bauwagen bringen. Spätestens um 9:00 sollten alle Kinder beim Bauwagen sein. Die Abholzeiten sind um 12:30 am Bauwagen oder um 14:00 am Knubbelbaum beim Waldfriedhof.

    Woraus besteht die Elternarbeit?

    Der Verein ist zuständig für alle Tätigkeiten, die mit dem Kindergartenplatz und den darauf stehenden Bauwägen zu tun hat. Außerdem unterstützt er das Team und fördert generell den Waldkindergarten.

    Die Elternarbeit unterteilt sich in feste Ämter, die über einen längeren Zeitraum übernommen werden, projektbezogene Organisationen und Aufgaben, die alle Familien betreffen. Dazu gehören z.B. die Übernahme von Standdiensten und der Putz- und Wassersackdienst.

    Geschichte des WaKi

    Von den Anfängen bis Heute

    Der Waldkindergarten besteht seit mittlerweile 20 Jahren und entstand damals aus einer Elterninitiative

    Timeline

    1999

    Vereinsgründung

    Der Verein „Matsche Pampe e.V.“ wird auf Initiative von einigen Karbener Eltern gegründet. Sein Ziel ist es, einen der ersten Waldkindergärten der Wetterau ins Leben zu rufen.
    2000

    Der erste Kindergarten-Tag

    Am 3. Mai ziehen die ersten 15 Waldkinder und ihre Erzieher erwartungsfroh in den Wald. Von 9:00 bis 12:00 Uhr können sie dort toben, turnen und der Natur nahe sein.
    2001

    Erster Bauwagen

    Damit es im Winter auch mal einen Platz zum Aufwärmen gibt, wird ein Bauwagen am Waldrand geparkt.
    2003

    Längere Betreuungszeiten

    Seit September gibt es jetzt auch Mittagessen im Waldkindergarten, dadurch können die Kinder bis 14:00 Uhr bleiben. Kinder von berufstätigen Eltern können nun ebenfalls den Waldkindergarten besuchen.
    2004

    Musikschule

    Die Musikschule kommt einmal in der Woche in den Waldkindergarten. Gemeinsam wird gesungen, musiziert und getanzt.
    2009

    Neuer Bauwagenplatz

    Das Quartier besteht mittlerweile aus zwei Bauwagen. Ein Bauwagen dient weiterhin als Unterschlupf für die Kinder, der zweite als Materiallager. Bei Sturmwarnung kann die Gruppe in einem Raum der Katholischen Kirche Bonifatius in Klein-Karben nutzen. Der Eichenprozessionsspinner vertreibt den Waldkindergarten allerdings von seinem angestammten Stellplatz am Waldrand. Zum Glück findet..Weiterlesen
    2014

    Stadt Karben übernimmt Trägerschaft

    Nach einer schwierigen Zeit, in welcher der Waldkindergarten kurz vor dem Aus steht, übernimmt im Oktober die Stadt Karben die Trägerschaft. Der Verein ist jedoch nach wie vor zuständig für die Pflege und Instanthaltung der Bauwagen und des Bauwagenplatzes. Über die Jahre entstehen durch die Initiative der Eltern etwa ein..Weiterlesen
    2015

    Komposttoilette

    Seit dem Frühjahr gibt es jetzt auch eine Komposttoilette auf dem Waldkindergartengelände. So gibt es nicht nur einen geschützten Platz um aufs Klo zu gehen, sondern gleichzeitig entsteht 1a-Dünger für den Gemüsegarten.
    2016

    Blitzableiter

    Durch den Bau des Blitzableiters auf dem Waldkindergarten-Grundstück können die Kinder jetzt auch bei Gewitterwarnung in der freien Natur bleiben und müssen nicht mehr vorbeugend ins Notquartier, das inzwischen auch umgezogen ist: Die Waldkinder können jetzt einen Raum des Jugendkulturzentrums (JuKuZ) nutzen.
    2020

    Neues Dach und neues Gehäuse für den Bauwagen

    Rechtzeitig zum Nikolaus ist unser „neuer“ Bauwagen fertig geworden! Ca. anderthalb Wochen waren die Arbeiter von Christoph Schneider fleißig und haben unserem Bauwagen ein neues Dach sowie ein neues Gehäuse verpasst (über dem alten, dann ist es doppelt so warm innen). An den letzten beiden Wochenenden waren dann auch noch Eltern..Weiterlesen

    Unterstützung

    Ein funktionierender Alltag im Waldkindergarten erfordert die Zusammenarbeit, das Engagement und die Unterstützung von Vielen.
    Die wesentlichen Säulen sind dabei die regelmäßige Elternarbeit im Wald und bei Veranstaltungen, die Sponsoren unseres Vereins und die Zusammenarbeit mit anderen Kindergärten und Organisation.

    Sponsoren

    Kontakt

    Karbener Waldkindergarten
    Matsche Pampe e.V.
    Ulmenweg 50
    61184 Karben

    Info-Handy: 0176 51191924

    E-Mail: info(at)matsche-pampe.de